Newsblog

Michael Schacht, Spieleautor

Confusion

Zeit für eine kleine Anekdote aus dem Autorenleben. Für mich ist ebenso spannend wie auch oft verwirrend, die alten Unterlagen durchzuforsten. Beispielsweise arbeitete ich bereits 2000 an einem Prototyp mit dem Namen „Die goldene Stadt“. Mit dem letztjährig erschienenen Kosmos-Spiel hatte er ausser dem Namen allerdings nur wenig gemein. Momentan arbeite ich an einem neuen kleinen Industrialisierungs-Spiel, das nur für meine eigenen Spielrunden gedacht ist. Als ich mich zum erstenmal mit dem Thema beschäftigte wurde aus dem damaligen Prototyp „Industrialization“ ein Spiel namens „Dschunke“. Zwischenzeitlich habe ich das Thema wieder auf gegriffen und wurde in Form eines anderen Spiels mit verkürztem Namen als „Industria“ von Queen verlegt. Das Brettspiel „Paris Paris“ begann intern als „Hanse“. Daraufhin folgte eine komplette Neuentwicklung, die als „Hansa“ veröffentlicht wurde. Wie gesagt, ganz schön verwirrend.

Time for a little anectode from the game designers’ life. For me it is exciting as well as confusing to scan the old notes. For example already in 2000 i worked on a prototype called „The golden City“. With the game that got released this year in the US by Z-Man Games it has besides the name nearly nothing in common. At the moment i am working on an industrialization game just for my own game evenings. The first time i worked on that theme the prototype „Industrialization“ changed to the Queen Games release „Dschunke“. In the meantime i picked up the theme again and created the game „Industria“ (with shortened name). The boardgame „Paris Paris“ started internally as „Hanse“ followed by a complete new development that got released as „Hansa“. As i said, very confusing.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: